SEA Guide (Search Engine Advertising)

search engine advertising (sea)

Search Engine Advertising, auf Deutsch Suchmaschinenwerbung – ist eine Branche des Suchmaschinenmarketings (SEM). Während sich die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf die Verbesserung von Schlüsselwörtern konzentriert, platziert SEA die bezahlte Anzeige direkt in den Suchmaschinenergebnissen und auf Partner-Websites. Der Begriff „Suchmaschinenwerbung“ wird als Synonym für Keyword-Werbung verwendet, dort kommt auch der Begriff PPC (Pay-per-Click) vor. Dieser bezieht sich auf die von den Werbetreibenden verwendete Zahlungsmethode. Die Dominanz von Google auf dem Markt hat dazu geführt, dass die Werbeplattform Google Ads zu einem weiteren Begriff für Suchmaschinenwerbung geworden ist. Das Konzept ist immer dasselbe: Platzieren Sie die Werbung über, unter oder neben den Suchergebnissen.

Das integrieren von Anzeigen in Suchergebnisse ist jedoch nicht nur bei Google möglich. Solche Dienste werden auch von Yahoo oder Bing angeboten. Die Werbetreibende bezahlen für ihre Position in den organischen Suchergebnissen. So stellt diese Form des Marketings eine beträchtliche Einnahmequelle für die Suchmaschinen dar.

Welche Ziele sollten Sie für ein verfolgen?

Eines der Hauptziele von SEA ist die Steigerung der Klickraten. Die Anzahl der Klicks auf der Website wird durch die Buchung von Anzeigenplätzen schnell erhöht. Darüber hinaus ist die Conversion-Rate sehr wichtig, da sie letztendlich die Werbekosten und die ROAS (Return on Advertising Spend) der Werbeausgaben bestimmt.

Die Newsletter-Anmeldungen, Downloads oder Bewertungen werden jedoch auch durch Suchmaschinenwerbung angeregt. Der Umfang der Maßnahmen hängt immer von der Höhe des Investitionsbudgets der Anzeigen und dem tatsächlichen Suchvolumen der gebuchten Suchbegriffe ab.

Gleichzeitig können Sie die SEA auch zum Aufbau von Werbedruck verwenden. In den meisten Fällen buchen Kunden im E-Commerce-Bereich die Anzeigen. Das Ziel von von diesen ist ein Einkauf durch den Kunden. Eines der Hauptziele ist es daher, die Conversions in Form von Verkäufen zu steigern.

Auswirkungen des SEA auf Ihre Bekanntheit

SEA hat Auswirkungen auf das Ranking ihrer Website. Somit wäre SEA für Sie eine Art indirekte SEO-Maßnahme.

Über SEA erhalten Google oder andere Suchmaschinen auch neue Daten zu Website-Besuchen. Da Werte wie Klickrate und Absprungrate ebenfalls in die Bewertung der Website einbezogen werden, können Sie durch erfolgreiche SEA-Maßnahmen auch die Seitenqualität  und die Bekanntheit Ihrer Website steigern.