Suchmaschinenoptimierung (SEO Guide Teil 1)

SEO hat nur Auswirkungen auf organische Suchergebnisse, nicht
auf bezahlte, wie Google AdWords.

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG
Starter Guide


Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM) und umfasst Maßnahmen, die das organische Suchmaschinenranking verbessern. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Aufgabenbereichen, die On-Page- und die Off-Page-Optimierung. Diese Kategorisierung wird daran festgemacht, ob dabei Anpassungen an der eigenen Website
gemacht werden oder man Einfluss auf anderen Websites nimmt.
Oft handelt es sich um kleine Änderungen an der Website, die
individuell betrachtet, wie inkrementelle Verbesserungen wirken. Jedoch haben diese in Kombination mit anderen Optimierungen, einen merklichen Einfluss auf die User Experience. Zudem wird auch die Performance der Website in organischen Suchergebnissen positiv beeinflusst.


Die Ausrichtung des Contents sollte unter Berücksichtigung von Suchmaschinen, vor allem auf die Besucher der Website optimiert sein. Das bedeutet, dass die Usability, aber auch der Wert des Inhalts bei der Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund steht. Sie sind die Zielgruppe des Contents und verwenden Suchmaschinen, um die Inhalte der Website zu finden. Daher sollte man den Fokus nicht nur auf Optimierungen legen, welche ein besseres Ranking in den organischen Suchergebnissen zu
erzielen, führt nicht unbedingt zu den gewünschten Ergebnissen. Es geht
darum die eigene Website von der besten Seite zu zeigen, wenn es um die
Sichtbarkeit in Suchmaschinen geht, aber die aber die letztendlichen Konsumenten sind die Besucher, nicht Suchmaschinen.

weiter zu Teil 2 des SEO-Guides